DER CHRISTUSSEGEN IM APRIL 2018

Die große Vereinigung

Liebe Freundinnen und Freunde – diesmal melden sich die Siriusgeschwister zum Christussegen. Wir wünschen euch ein glückliches Wesak-Fest und zauberhafte Frühlingsenergien! In Liebe und Dankbarkeit grüssen euch Ilse-Maria und Jürgen

Liebste Sternengeschwister, wir grüßen euch! Fühlt euch liebevoll und dankbar willkommen geheißen in unserer geistigen Gemeinschaft. Heute baden wir gemeinsam mit euch im Christuslicht der Liebe und im weisen Licht des Buddha. Auch unsere Plejadischen Freunde sind hier. Und ihr, ihr Lieben, nehmt teil, als die Göttlichen Lichtträger des Planeten Erde. Voller Achtsamkeit lauschen wir euren Erfahrungsberichten. Was ihr vorbereitet habt, erleben wir alle jetzt in seiner vollendeten Ausführung: die Polaritäten finden zueinander, und aus Licht und scheinbarer Dunkelheit erstrahlt eine neue Energie in eurem Bewusstsein.

Schon so lange begleiten wir euch mit eurer Erlaubnis. Eure Erfahrungen sind auch unsere. Im Licht eurer Entdeckungsreise reifen auch wir zu neuen Horizonten. Nehmt unseren Dank an, ihr Geliebten, für diese Chance! Was wir hier ausdrücken erzeugt einen Perspektivenwechsel. Habt ihr euch als die Schülerinnen und Schüler einer schweren Prüfung gesehen? Dann erfahrt und fühlt nun, wieviel mehr ihr seid, ihr Lieben! Dies ist die Zeit der Vereinigung. Eure im Bewusstsein abgespaltenen Erkenntnisse kommen erneut zu euch. Wenn ihr tief in euch hineinlauscht, öffnen sich die Bibliotheken eures uralten Wissens. Greift hinein, und erkennt eure wahre Identität. Nehmt zu euch, was euch gehört. Atmet aus, entspannt euch, und erkennt, dass ihr eure selbst erschaffenen Prüfungen bestanden habt!

Es mag sein, dass ihr euch noch ein wenig verwirrt fühlt. Vielleicht ermüdet euch die Fülle aller neuen Eindrücke auch. Bitte seid zuversichtlich, ihr Lieben! Was jetzt in euer Bewusstsein tritt, bringt die Energie der Heilung bereits mit. Fühlt ihr euch ängstlich, verzweifelt, benachteiligt oder schwer? Nehmt diese noch wenig geliebten Energien zu euch, und badet sie im Mitgefühl. Nehmt sie in Obhut, wie verloren geglaubte Kinder. Hüllt sie in Liebe, und erkennt, dass sie euch Kraft schenken möchten. Und nach ein wenig Erholungszeit ladet sie ein, zum großen Fest der Vereinigung, das wir hier und jetzt mit euch feiern! Fühlt euch unendlich geliebt, mit allem, was zu euch gehört, und verbreitet diese Energie in eurem ganzen Leben sowie im Universum!

DER CHRISTUSSEGEN IM APRIL 2018

DER ZWEITE CHRISTUSSEGEN IM MÄRZ 2018

Beschleunigte Energien und Veränderungsbedarf wohin man blickt…

Wahrscheinlich habt ihr es schon bemerkt – unser Februar-Segen war eigentlich ein erster März-Segen; der letzte Vollmond fand am 02.03. statt. Und nun haben wir tatsächlich nach dem Januar dieses Jahres schon wieder einen blue-moon. Der Februar verlief ohne Vollmond, und zum Ausgleich erleben wir am Ostersamstag den zweiten März-Vollmond. Was mag es wohl bedeuten, dass dieses so seltene Ereignis in einem Jahr gleich zweimal hintereinander stattfindet? Wir haben unsere Sternengeschwister befragt, und hier ist ihre Antwort.

Aus interdimensionaler Sicht leben wir mit den Rhythmen und Synchronizitäten der Schöpfungsenergie. Wir erfahren uns als präsent und anwesend im Bewusstseinsfeld. Kalender, Termine und Maßeinheiten existieren nicht. Die Dichtestufe eurer dreidimensionalen Welt erfordert dagegen gewisse Ordnungsmuster. Auch diese spiegeln den freien Bewusstseinsstrom zumindest teilweise. Was ihr kalendarisch als blue-moon bezeichnet, enthält im Lichtfeld der Schöpfung eine besonders fokussierte Energie. Euer Januar war davon gezeichnet. Der Februar erschien als Leerfeld, und der März steht erneut im doppelten Vollmondsegen. Wie Ebbe und Flut wechseln diese Muster nun immer rascher.

Die neue Energie komprimiert die natürlichen Schöpfungswellen, und in der Folge davon erlebt ihr eine Beschleunigung eures Bewusstseins. Euer aufgewühltes Bewusstsein ermöglicht dann eine raschere Ereignisfolge. Was ihr als universelle Synchronizität bezeichnet, ist die Konsequenz eurer eigenen Bewusstseinsbewegung. Hierin liegt ein Hinweis, liebste Geschwister. Erscheinen euch die Ereignisse dieser Zeit zu turbulent, so erschafft Ruhe und Harmonie in euch. Eure äußere Welt spiegelt die Innere. Ihr selbst erschafft sie, um eure tiefsten Innenschichten zu erkennen. Wendet euch nach innen, und erkennt eure Welt als das Produkt eurer eigenen Schöpfungsenergie. Lenkt diese Energie dann überall dorthin, wo ihr sie haben möchtet. Nutzt die komprimierten, beschleunigten Wellen aus Schöpfungsenergie, um eure neue Kultur rascher und einfacher zu erschaffen.

Immer wieder erstaunlich, was da so kommt… der Austausch mit den Siriusgeschwistern ist uns ein Quell der Freude und Inspiration, den wir sehr gerne mit euch teilen. Ebenso gerne überreichen wir euch nun den Christussegen des Osterfestes; den ersten von drei besonders intensiven Zyklen: den Auferstehungs-Segen zum Osterfest im April. Fortgesetzt wird dieser Zyklus mit dem Wesak-Segen im Mai, bei dem der Christus und der Buddha nach uralter Tradition ihre Energieschale füllen, um sie der Welt für das kommende Jahr zur Verfügung zu stellen. Den dritten Segen dieses Zyklus erhaltet ihr im Juni, wenn das Licht des auferstandenen Christus unsere Herzen inspiriert und erfüllt. Die Ausschüttung des Heiligen Geistes findet noch immer statt. In den „gestauchten“ und beschleunigten Energiewellen dieser Zeit können wir sie nutzen, um unseren persönlichen und kollektiven Veränderungsbedarf zu bearbeiten.

Wir wünschen euch von ganzem Herzen Freude, Licht, Liebe und Energie bei diesem Abenteuer, und danken euch sehr für den gemeinsamen Weg!

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow

DER ZWEITE CHRISTUSSEGEN IM MÄRZ 2018

DER CHRISTUSSEGEN IM FEBRUAR 2018

Lichtfeldheilung – das neue Siriusprojekt

Immer turbulenter zeigen sich die Auswirkungen der neuen Energie. Amerikanische Jugendliche protestieren für mehr Frieden und neue Waffengesetze. Wissenschaftler untersuchen die Bedeutung von Antimaterie, und vermuten die Existenz von Paralleluniversen. Der Energiekonzern BP verspricht ein „enormes Anwachsen des Energiebedarfs“, und schlägt die Auseinandersetzung mit alternativen Möglichkeiten vor – man glaubt es kaum... Spirituelle Lehrer richten den Fokus ihrer Arbeit weltweit auf das Thema Herz-Kohärenz, und rufen zu regelmäßiger Meditation und Bewusstseins-Arbeit auf. Die Menschheit erwacht, und wir sind dabei! Gut behütet und unterstützt von unzähligen weisen Liebeswesen, absolvieren wir unsere Baby-steps in eine neue Zivilisation.

Wir Fahrnows danken täglich für die kostbare Chance, dies alles zu erleben. Unsere Tage sind prall, aufregend, und „zum Reinbeißen schön“. Täglich erleben wir Momente, in denen sich die Raumzeit neu ordnet. Was als unumstößlich galt, verändert sich. Uhren gehen rückwärts (wie kürzlich von Jürgen beobachtet) und Wände „geben nach“ (im Bericht einer Freundin). Lasst euch nicht irritieren – eure Wahrnehmung ist einfach nur erweitert. In den Räumen der Möglichkeit öffnen sich jetzt täglich neue Türen. Langsam und leise bröckelt unser starres Weltbild, um neuen Impulsen Platz zu machen. Mehr und mehr erinnern wir uns an die Komplexität und Schönheit unserer wahren Natur. „Willkommen im Kreise der Lieben“, rufen uns die Sirianer zu, während sie uns mehr denn je unterstützen.

Täglich erhalten wir jetzt Feedbacks zu unserem jüngsten Buch Liebes-Lichtfeldheilung (Link). Staunend erkennen wir, wie rasch es seine Wirkung entfaltet. Der Text ist so dicht, dass die meisten Menschen nur wenige Seiten auf einmal lesen können. Gleichzeitig spüren sie oft schon beim Lesen Erleichterung und Zuversicht für ihre Projekte. Die Sternengeschwister haben uns eine Bewusstseinserweiterung versprochen, und hier ist sie. Das motiviert uns, die nächste Raketenstufe zu starten. Am 29.04.18 gibt es in Zürich den ersten Seminartag zu unserem Projekt Lichtfeldheilung basic (Link). Dieses Seminar veranstalten wir in eigener Sache. Keine Sorge – unsere verehrten und geliebten Freunde aus der Buchhandlung im Licht achten diesen Schritt. In den kommenden Jahren werden sie uns seltener brauchen als bisher, so dass wir wieder wie früher auch eigene Veranstaltungen anbieten. Wir bereiten sehr Vieles vor. Schon bald werden wir euch berichten. Alles geschieht in Verbundenheit mit unzähligen sichtbaren und (noch) nicht sichtbaren Helfern. Zum Wohle allen Lebens sind wir mit euch im Dienst für diesen kostbaren Evolutionsschritt der Menschheit. Danke, dass ihr dabei seid! Danke für die Verbundenheit! Danke für das Gefühl, Eins zu sein mit euch, und Allem, was ist! Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow

Lichtfeldheilung – das neue Siriusprojekt

DER ZWEITE CHRISTUS-SEGEN IM JANUAR 2018: Stagnation oder Abenteuer – was hättet ihr denn gern?

Offenbar will uns das Universum nun wirklich ins Liebeslicht holen. Zumindest provoziert es unsere unbewussten Strukturen, wo immer sie auftauchen. Persönlich wie kollektiv – alles drängt nach Entscheidung, und wo nötig auch nach Veränderung. Liegen lassen funktioniert nicht mehr. Dafür erzeugt alles noch nicht Erledigte nun zuviel Spannung. Während sich die Erde mit Vulkanausbrüchen, Stürmen und Überschwemmungen reinigt, müssen wir Menschen unseren Weg der Reinigung selbst entdecken. Schließlich sind wir die begabten Mitschöpferinnen und Mitschöpfer am großen Plan – Göttliche Kinder in Übung! Dieses Geschenk verpflichtet…

Während wir auf der politisch gesellschaftlichen Ebene jede Menge Stagnation und Verwirrung beobachten, haben wir individuell die Chance, jetzt sofort mit unserer Erneuerung zu beginnen. Was die neue Energie aufwühlt, bringt sie auch ebenso rasch in die Er-Lösung. Vorausgesetzt, wir lösen uns von unseren Gewohnheitsmustern, und wagen einfach mal das Abenteuer. Sowie wir das tun, werden wir doppelt belohnt: Unsere Projekte erfahren oft überraschend kreative neue Lösungen. Gleichzeitig entdecken wir tief in uns ein neues Vertrauen ins Leben. Na bitte schön – es geht doch! Macht es wie die Vögel, und fliegt einfach an einen anderen Ort, wenn der übliche Platz gerade kein Futter bietet. Verändert etwas, und verändert euch! Aus dem tiefsten Licht unserer liebevollen Herzen wünschen wir euch Spaß und Vergnügen auf dem Abenteuerspielplatz dieser Zeit! Ilse-Maria und Jürgen

Stagnation oder Abenteuer – was hättet ihr denn gern?

DER ERSTE CHRISTUSSEGEN IM JANUAR 2018: WILLKOMMEN IM JAHR DER LIEBE!

Spürt ihr es auch? Schon seit den Vorweihnachtstagen weht eine sanfte Liebesbrise auf unsere Erde… Eine zarte Heiterkeit, die unseren inneren Räumen Licht schenkt…

Natürlich gibt es auch noch genügend Krisenherde auf dem Planeten. Das Licht wurde eingeschaltet, und nun sehen wir, wo wir uns noch mehr engagieren dürfen. Aber dieses Licht bringt auch immer mehr Milde zu uns. Während es im vergangenen Jahr turbulent und blendend hell in alle Winkel unseres Lebens leuchtete, schenkt es uns nun immer öfter einen liebevollen, hellen Schimmer. In Wärme geborgen entdecken wir, dass dieses Licht auch in uns leuchtet. Erlauben wir ihm doch einfach, sein Werk zu tun… Dein Wille geschehe, du großes Liebeslicht, an dem ich Teil habe!

Pünktlich zum Dezember konnten wir auch unser neues Buch Liebes-Lichtfeldheilung herausgeben. Inspiriert von den Siriusgeschwistern trugen wir darin zusammen, was uns dieses besondere Licht jetzt und in den kommenden Jahren schenkt. Die vielen kleinen Übungen darin wachsen ganz von selbst in unser Bewusstsein und den Alltag hinein. Plötzlich verstehen wir dann, dass die Dinge einfacher sind, als wir dachten. Wenn wir der Liebe Priorität geben, und unser Leben Liebe-voll gestalten, beschenkt uns unser Göttlicher Kern mit Lösungen für jede Herausforderung. Genau jetzt stehen wir vor den Portalen zum irdischen Paradies. 2018 ist ein sehr gutes Jahr, um sie zu öffnen, und uns eine neue Welt nach unserem Geschmack zu erschaffen.

Dies ist der erste Januar-Vollmond-Segen, den wir euch übermitteln dürfen; ein „Blue Moon“ (englische Redewendung für ein sehr seltenes Ereignis)! Denn am letzten Tag dieses Monats bescheint uns noch ein zweiter Vollmond. Doppeltes Glück, das uns gleich zu Beginn dieses Jahres sehr viel Kraft schenken wird. Damit wird es uns gelingen, die neuen, kostbaren Venus-Schwingungen sofort zur Erde zu bringen. Lasst es euch wohl ergehen, ihr Lieben, und bleibt geborgen im Liebeslicht der Schöpfung! Das wünschen euch von Herzen Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow

 

 

WILLKOMMEN IM JAHR DER LIEBE!

Der CHRISTUSSEGEN im DEZEMBER 2017

Hinter den Kulissen dieser Welt die Seele: reinstes, Göttliches Liebelicht!

Dieses heiße, turbulente Sonnenjahr neigt sich dem Ende zu. Wie viele „heiße“ Ereignisse haben wir wohl in den vergangenen Monaten gemeistert? Wie oft spülten uns die Synchronizitäten des Lebens Überraschungen auf den Tisch? Es scheint, als sei in diesem Jahr tatsächlich ein Licht-Tsunami über uns hinweg gerollt. Mit den Fluten des Wassermannzeitalters hat er uns gereinigt, erneuert, und oft auch verwirrt. Spülte er doch auch unzählige verkrustete Gewohnheitsmuster an den Strand unseres Bewustseins. Dieses neue Licht erhellt einfach alles – das Angenehme, ebenso, wie das weniger Angenehme.

Das erinnert uns an einen Satz der Siriusgeschwister von vor einigen Jahren: Das Gott Abgewandte und das Gott Zugewandte ruhen gemeinsam in Gott. Wo sonst sollte auch alles ruhen, was wir täglich so erleben und veranstalten? Der Satz leuchtet ein; und dennoch ist es oft schwierig, ihn im täglichen Leben zu erfahren. Das liegt an unserer Neigung, zu beurteilen. Seit Jahrtausenden üben wir uns darin, alle Ereignisse und Erscheinungen dieser Welt in Schubladen zu sortieren; am liebsten in die des „besser oder schlechter“. Nun hat das Zeitalter der Synthese begonnen, aber unsere alten Gewohnheitsmuster sind durchaus noch wirksam. Zwar haben wir schon verstanden, dass Kritik und Urteile nur Leid erzeugen. Neue Gewohnheiten aber wollen erarbeitet sein. Oft verlangen sie nach einem täglichen, konsequenten Training.

Der Dezember-Vollmond im Sternzeichen Zwilling bringt uns auf die Spur. Wir überprüfen Widersprüche und Dualität, und entdecken neue Wege für Austausch und Kommunikation. Und was finden wir hinter allen Verkrustungen, Gewohnheiten und Schubladen? Dort erwartet uns das reinste Göttliche Liebeslicht unserer kostbaren Seele. Sie liebt uns bedingungslos, und ist immer einverstanden mit uns. Mit sanften Hinweisen und Überraschungen zieht sie uns zu sich. Ohne Urteil und Kritik geleitet sie uns zu unserem Wohle. Wie wäre es, wenn wir uns diesen unseren Göttlichen Kern zum Vorbild nähmen? Wenn wir durch unsere Kulissen und Verkrustungen durchtauchten, und im reinen Licht der Seele badeten? Schon in wenigen Wochen beginnt das Venusjahr 2018. Mit seiner Liebesenergie wird es uns verzaubern. Es wird unser Mitgefühl stärken, uns selbst und anderen gegenüber. Damit ebnet es uns den Weg in eine friedliche neue Kultur; die Kultur des Wassermanns.

Wir Fahrnows wünschen euch wunderschöne Zeiten der Einkehr und Liebe! Ein immerwährendes Bad im Tempel der Seele. Eine lebendige Kraft, die alle noch anstehenden Hürden erleichtert. Wir wünschen euch lichtvolle, friedliche Weihnachtstage; mit euch selbst und mit euren Lieben! Lasst es euch wohl ergehen, und achtet und liebt euch – das wünschen wir euch! In Dankbarkeit für die vielen gemeinsam verbrachten Stunden und in großer Vorfreude auf alle kommenden Begegnungen grüßen wir euch aus der Tiefe unseres Herzens! Ilse-Maria und Jürgen

 

Der CHRISTUSSEGEN im DEZEMBER 2017

Der CHRISTUSSEGEN im NOVEMBER 2017

Der Sieg der Liebe!

Geht es euch auch so? Seit dem Frühsommer kommen immer wieder sehr alte Familien-Themen in den Fokus. Verdrängte Gefühle. Nur scheinbar oder teilweise gelöste Konflikte. Verstrickungen, die man über Jahre erfolgreich verdrängt hatte. Aber Verdrängung war gestern! Jetzt durchleuchtet die Neue Energie unser Bewusstseinsfeld. Mit ihrer dynamischen Bewegung durchstöbert sie alles, was wir noch nicht genug verstehen. Dieser Prozess geschieht in uns und in unserem Lebensraum. Er wirkt auch als Teil von uns. In den Spiegelungen des Lebens begegnen uns genau die Ereignisse und Synchronizitäten, die uns auf die Sprünge helfen. Sprünge in ein wundervolles, befreites Leben. Sprünge zum Sieg der Liebe!

Liebe ist die stärkste Kraft im Universum. Eine Göttliche Schöpfungsenergie, die wir bisher wohl nur ansatzweise erahnen oder verstehen. Ein Elixier, das alles erschafft, was ist. Die Neue Energie geleitet uns auf den Weg zur Universellen Liebe. Dabei durchwandern wir die Stationen unseres Geworden-Seins und erfinden uns neu. Während wir uns an unsere Mitschöpferkraft erinnern, erschaffen wir still und leise eine neue Welt der Liebe. Zunächst geschieht dies fast unbemerkt in den Räumen unseres Bewusstseins. Wir Fahrnows bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei unseren Freunden aus der Buchhandlung im Licht in Zürich, die uns mit der Schulungsreihe Universelle Liebe die Gelegenheit geben, das Thema zu vertiefen. Siehe dazu auch: LINK
Wir danken auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich in diesen gemeinsam verbrachten Monaten immer tiefer und intensiver zu einer liebevollen Gruppe der Lichtarbeiter entwickeln. Neue, zusätzliche Gäste sind sehr herzlich willkommen! Wir brauchen sehr viel Licht für die kommenden Jahren...

Die Liebe hat bereits gesiegt, und genau deshalb erfahren wir jetzt die Turbulenzen der Wandlung. Wir selbst haben diesem aufregenden Evolutionsschritt zugestimmt. Unsere Göttliche Seele konnte sich durchsetzen, gegenüber allen äußeren Gewohnheitsmustern und Strukturen. Nun führt uns die Neue Energie in einen großen Sortierprozess, in dem unser Bestes an Leuchtkraft gewinnt: das Göttliche Liebeslicht, das uns unter allen Verkrustungen der Geschichte permanent erneuert und erschafft. Lasst euch von diesem Liebeslicht reinigen, ernähren und schulen, ihr lieben Freundinnen und Freunde! Erlaubt ihm, jeden noch unbewussten Konflikt einfach und liebevoll zu lösen. Badet darin, und erfrischt euch – so wie mit dem heutigen Segen, der die Liebe im Geiste des Stiervollmonds austariert zwischen allen Höhen und Tiefen unseres menschlichen Seins. In herzlicher Verbundenheit grüßen euch Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow

 

 

Der CHRISTUSSEGEN im NOVEMBER 2017